Praxiserfahrungen und Innovationen auf CPO-Kongress

25. Januar 2016

BPMO-KongressEinen spannenden Mix aus Praxisberichten und Vorträgen zu neuen Entwicklungen im Prozessmanagement bietet der diesjährige Kongress der BPM&O, der am 10. und 11. März in Köln stattfindet. Im ersten Teil berichten Referenten der Karlsruher Stadtwerke, des Messgeräteherstellers Diehl Metering und des Frankfurter Nahverkehrsdienstleisters traffiQ von ihren Prozessmanagement-Initiativen und Erfahrungen. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Einführung eines systematischen Prozessmanagements, das Veränderungsmanagement, die prozessorientierte Organisation und ihre Weiterentwicklung mit Hilfe des Reifegradmodells „eden“.

Uwe Federn und Thilo Knuppertz vom Gastgeber BPM&O erläutern, wie sich das Prozessmanagement weiterentwickeln muss, um die digitale Transformation von Unternehmen zu unterstützen. In eine ähnliche Richtung geht der Vortrag von Professor Mevius, der u. a. über die agile Entwicklung von Prozessen und die Gestaltung der „Process Experience“ für die Kunden spricht. Der Zukunftsforscher Walter Matthias Kunze geht auf den Wertewandel im Zeitalter des Internets ein und wie man diesen für die Veränderung von Prozessen nutzt. Innovation und Lernen werden künftig eins mit dem Tagesgeschäft – das ist die These von Lars Büning, der Unternehmen zum Thema Lernen berät und hierfür unter anderem „LEGO Serious Play“ einsetzt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Homepage der Veranstaltung.

Kategorie: Allgemein, BPM Kommentieren »

Vorheriger Beitrag: Erfolgreich im Internet der Dinge
Nächster Beitrag: Digitalisierung im Fokus der MID Insight


Kommentar schreiben

Kommentar