Welche Projektmanagement-Praktiken sorgen wirklich für Erfolg?

20. Oktober 2014 - 10:30 Uhr

Zwar existieren zahlreiche Ansätze und Methoden im Projektmanagement, doch gibt es wenig systematische Untersuchungen darüber, welche Faktoren tatsächlich für den Projekterfolg ausschlaggebend sind. Daher führt das BPM-Labor der Hochschule Koblenz in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement die Studie “Erfolgsfaktoren im Projektmanagement” durch. Zur Teilnahme an der online durchgeführten Befragung sind alle Personen mit praktischer Projekterfahrungen aufgerufen. Anhand strukturierter Fragen werden Projektrahmen, -typ und genutzte Praktiken von jeweils einem erfolgreichen und einem weniger erfolgreichen Projekt erhoben. Die Teilnehmer Weiterlesen »

Kommentieren » | Allgemein

Social BPM-Fähigkeiten von Prozessmanagement-Tools

14. Oktober 2014 - 11:50 Uhr

Cover_Social_BPM_StudieDer Begriff “Social BPM” ist nicht ganz leicht zu fassen. Angesichts der Verbreitung von sozialen Netzwerken und “Social Software” im Unternehmen liegt es nahe, dass diese auch sehr nützlich für das Geschäftsprozessmanagement sein können – zumal es bei der Definition und Ausführung von Prozessen praktisch immer erforderlich ist, dass mehrere Beteiligte erfolgreich zusammenarbeiten. Doch welche konkreten Einsatzmöglichkeiten gibt es für Newsfeeds, Kontakte, Kommentarfunktionen, Wikis etc. im Prozessmanagement und welchen Nutzen bringen Sie?

Die Autoren der vorliegenden Studie haben zunächst die bestehenden Potenziale in den unterschiedlichen Phasen des Prozessmanagement-Kreislaufs herausgearbeitet. So bietet Social BPM Weiterlesen »

1 Kommentar » | BPM, BPMS, Modellierungstools

BizDevs – die neue Art der Zusammenarbeit von Business und IT?

10. Oktober 2014 - 09:52 Uhr

Cover process-driven applications with BPMNSeit kurzem ist die englische Ausgabe des Buchs über prozessgesteuerte Anwendungen von Volker Stiehl verfügbar. Interessant sind hierzu die Ausführungen des Autors im SAP Community Network, in denen er die Hintergründe und die Ansätze des Buchs beschreibt. Er trennt die Anwendung eine fachliche Prozess- und eine Implementierungs-Schicht, die beide mit BPMN beschrieben werden. Die Prozesse beider Schichten werden ausgeführt und interagieren miteinander. Dabei tragen Business und IT in gleichem Maße die Verantwortung für das ausführbare Modell der fachlichen Prozess-Schicht. Weiterlesen »

Kommentieren » | Allgemein, BPM, BPMN, BPMS, Bücher

Flexibleres BPM durch Graphdatenbanken

6. Oktober 2014 - 10:38 Uhr

graphdatenbankGastbeitrag von Helmut Heptner. Wir erleben einen Übergang von traditionellen Geschäftsprozessmanagement-Systemen auf Basis relationaler Datenbanksysteme, die im Zeitalter von „Big Data“ den Anforderungen selbst nach Umstellung und Neuprogrammierung nicht gewachsen wären, hin zu Systemen basierend auf Graphdatenbanken. Vorreiter dieser Entwicklung sind populäre Social Network Anbieter wie Facebook, Google+ und Twitter, um nur einige Beispiele zu nennen. Allen gemeinsam sind große Teilnehmerzahlen und eine unüberschaubar große Anzahl an Beziehungen zwischen den Anwendern, die dennoch bei Bedarf in Sekundenschnelle zu den unterschiedlichsten Auswertungen kombiniert werden können. Weiterlesen »

1 Kommentar » | Allgemein, BPM, BPMS

Von der Pyramide zum Haus – Neue Auflage des Praxishandbuch BPMN

23. September 2014 - 08:36 Uhr

Cover Praxishandbuch BPMN 2.0 - vierte AuflageVon dem weit verbreiteten Praxishandbuch BPMN 2.0 von Jakob Freund und Bernd Rücker ist kürzlich die vierte Auflage. Wesentlicher Unterschied zur dritten Auflage: Das bislang als Pyramide dargestellte camunda Methodenframework wurde geändert und wird nun in Form eines Hauses visualisiert. Ausschlaggebend für die Änderung waren einige Missverständnisse, die im Zusammenhang mit der Pyramide gelegentlich auftraten. Darin war die Ebene des technischen, d. h. des ausführbaren Prozessmodells unterhalb der Ebene des operativen Prozessmodells angesiedelt. Dies veranlasste viele Leser zur Auffassung, dass die technische Ebene zwangsläufig eine Verfeinerung der operativen Ebene sein müsse. Damit verbanden sie die Erwartung, Weiterlesen »

Kommentieren » | BPMN, Bücher

Soll man noch das “klassische” BPMS-Konzept vermitteln?

15. September 2014 - 12:54 Uhr

Bislang habe ich sehr positive Reaktionen auf mein neues BPMS-Buch erhalten. Unter anderem kam aber auch die Frage auf, ob das klassische, Prozessmodell-getriebene BPMS-Konzept, das ich in dem Buch mit vielen Beispielprozessen erläutere, überhaupt noch zeitgemäß ist. Sollte man sich angesichts eines immer größeren Anteils an Wissensarbeitern nicht stattdessen lieber mit neueren und flexibleren Ansätzen beschäftigen, wie Adaptive Case Management (ACM)?

Sicherlich muss man die klassische BPMS-Philosophie kritisch hinsichtlich ihrer Eignung für verschiedene Einsatzbereiche hinterfragen. Für die meisten schwach strukturierten und wissensintensiven Prozesse ist es tatsächlich nicht sinnvoll und meist auch gar nicht möglich, den kompletten Ablauf im Voraus in Form eines BPMN-Modells festzulegen. Für solche Prozesse ist Adaptive Case Management besser geeignet. Das heißt aber nicht, dass der herkömmliche BPM-Ansatz komplett überholt wären. Das Buch soll einen fundierten Einstieg in das Themengebiet bieten. Es gibt eine Reihe von Gründen, weshalb ich mich darin auf Prozessmodell-basierte BPMS beschränkt habe: Weiterlesen »

Kommentieren » | BPM, BPMN, BPMS

BPM in Practice diskutiert ACM, Internet of Things und mehr

5. September 2014 - 10:08 Uhr

“Enterprise BPM 2.0, Adaptive Case Management und das Internet of Things – Wie passt das alles zusammen?”, fragt Dirk Slama, Autor des empfehlenswerten Buchs “Enterprise BPM“, in seiner Keynote auf dem Workshop “BPM in Practice” am 9. Oktober in Hamburg. Das Adaptive Case Management und seine praktischen Anwendung wird in den anschließenden Parallel-Tracks von mehreren Referenten aufgegriffen und vertieft. Weitere Themen sind die Validierung von Prozessmodellen in Szenarien, Process Mining, Werkzeug- und organisations-übergreifende Kollaboration, Decision Management und die praktische Umsetzung vom Modell zur Automatisierung in 45 Minuten.

Das genaue Programm und ein Anmeldeformular finden sich hier.

3 Kommentare » | BPM

Buchvorstellung: Prozessqualität hängt vom Zusammenspiel mit den IT-Systemen ab

1. September 2014 - 16:31 Uhr

Cover Aligning Business Processes and Information SystemsDer Titel führt möglicherweise ein wenig in die Irre: Es geht in diesem englischsprachigen Buch nicht allgemein um die gegenseitige Anpassung von Geschäftsprozessen und Informationssystemen, sondern speziell um die Auswirkungen auf die Prozessqualität. Im ersten Teil entwickelt der Autor ein Referenzmodell zur umfassenden Beschreibung aller unterschiedlichen Aspekte, die die Qualität von Geschäftsprozessen ausmachen. Das Business Process Quality Reference Model (BPRQM) basiert auf einem Standard für die Qualität von Softwareprodukten. Die Definitionen der dort verwendeten Qualitätsmerkmale wurden begrifflich an den Anwendungsbereich der Geschäftsprozesse angepasst. Sicher lässt sich hinterfragen, ob es für Geschäftsprozesse nicht noch ganz andere Qualitätsmerkmale als für Softwareprodukte gibt. In einer Fallstudie aus einer Uni-Klinik wird aber gezeigt, Weiterlesen »

Kommentieren » | BPM, Bücher

Umfrage Status Quo Prozessmanagement gestartet

27. August 2014 - 10:08 Uhr

In regelmäßigen Abständen ermittelt die Studie “Status Quo Prozessmanagement”, wie die unterschiedlichen Facetten des Themas Prozessmanagement in der Praxis umgesetzt sind, und welche Trends sich erkennen lassen. Diesmal wird die Umfrage gemeinsam von BPM&O und Bearingpoint durchgeführt. Alle Teilnehmer der aktuellen Studie erhalten Ende des Jahres die ausführlichen Ergebnisse.
Zur Umfrage Status Quo Prozessmanagement.

Kommentieren » | BPM

Fraunhofer IAO: Erste von mehreren BPM-Tool-Studien liefert Marktüberblick

21. August 2014 - 12:25 Uhr

BPM-Tools Fraunhofer IAO 2014Gleich vier Marktstudien zu BPM-Tools hat das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) angekündigt. Die erste, ein allgemeiner Marktüberblick, liegt bereits vor. Sie soll im Laufe des Jahres um Studien zu den Themen Social BPM, Compliance in Geschäftsprozessen und Überwachung von Geschäftsprozessen ergänzt werden. In dem Marktüberblick sind insgesamt 28 Anbieter mit 27 Werkzeugen vertreten. Dabei ist das Teilnehmerfeld recht heterogen. Die Spanne reicht von einfachen Modellierungswerkzeugen bis zu umfangreichen BPM-Suiten inklusive Prozessausführung und ‑monitoring. Auch ein reines Process Mining-Tool ist vertreten. Weiterlesen »

2 Kommentare » | Allgemein, BPM, BPMS, Modellierung, Modellierungstools

« Ältere Einträge