BPM & ERP im digitalen Unternehmen

5. April 2016

Die unterschiedlichsten Facetten des IT- und Prozessmanagement im Zeitalter der Digitalisierung beleuchtet das 9. Praxisforum BPM & ERP. Als Keynotesprecher wurde kein geringerer als Professor August-Wilhem Scheer gewonnen. Sein Thema: „Digitialisierung verschlingt die Welt“. Die Frage, welche Bedeutung das Prozessmanagement im digitalisierten Unternehmen hat, kann unter anderem auch an verschiedenen Thementischen diskutiert werden. Auf den Punkt gebrachte Diskussionsanstöße versprechen auch mehrere Kurzvorträge im Pecha Kucha-Format. Und auch Cornelius Clauser, der Leiter der SAP Productivity Consulting Group, plädiert in seinem Abschlussvortrag „From Paper to Impact“ für eine neue Ausrichtung des BPM. Zuvor erwarten die Teilnehmer aber noch eine ganze Reihe von Praxisvorträgen, u. a. von Böhringer Ingelheim, EnBW, Infraserv und Zalando. Außerdem werden die Ergebnisse der internationalen Studie BPM Compass präsentiert, an der die Teilnahme noch bis zum 8. Mai möglich ist.
Die eintägige Veranstaltung findet am 21. Juni in Höhr-Grenzhausen in der Nähe von Koblenz statt. Zudem besteht die Möglichkeit, am Vortrag einen Intensivworkshop zum Prozessmanagement zu besuchen, sowie am Folgetag eine Praxiswerkstatt zum Thema „Agile und hybride Methoden auch im klassischen Umfeld“. Weitere Informationen gibt es unter www.bpmerp.de.

Kategorie: Allgemein, BPM Kommentare deaktiviert für BPM & ERP im digitalen Unternehmen

Vorheriger Beitrag: Entscheidungstabellen in der Cloud
Nächster Beitrag: Kostenfreie Modellierungstools im Test

Kommentarfunktion ist deaktiviert.