BPMN – Einführung

8. November 2008

Cover BPMN-Buch

Erstes deutschsprachiges BPMN-Buch

Heute einmal etwas Werbung in eigener Sache. Wie man an einer Reihe von Beiträgen in diesem Blog sehen kann, habe ich mich in letzter Zeit etwas ausführlicher mit der Business Process Modeling Notation (BPMN) beschäftigt. Auch wenn sie noch nicht perfekt ist, gewinnt sie doch zunehmend Akzeptanz in der Praxis. Das Fehlen eines Standards stand der einheitlichen Modellierung von Geschäftsprozessen doch stark im Wege. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich die BPMN zur gemeinsamen Sprache von Business und IT entwickelt.

Die Grundelemente zur Modellierung einfacher Abläufe sind weitgehend intuitiv verständlich. Die Einstiegshürden sind daher nicht hoch. Doch die Notation umfasst auch eine Reihe fortgeschrittener Aspekte, beispielsweise zur Modellierung von unternehmensübergreifenden Prozessen, Ereignissen und die Behandlung von Ausnahmen. Um die Einsatzmöglichkeiten dieser Konstrukte richtig einschätzen und die verschiedenen BPMN-Elemente korrekt einsetzen zu können, sollte man sich mit ihrer genauen Bedeutung auseinandersetzen.

Hierfür habe ich zusammen mit der BPM-Akademie ein Einführungsseminar entwickelt, das in einer Reihe von Unternehmen mit guter Resonanz durchgeführt wurde. Das Büchlein basiert auf den Inhalten dieses Seminars. Es behandelt den gesamten Sprachumfang der aktuellen BPMN Version 1.1. Nähere Informationen finden sich auf der Website zum Buch.

Das Buch bei amazon.

Kategorie: BPMN, Modellierung Kommentare deaktiviert für BPMN – Einführung

Vorheriger Beitrag: Wenig Überraschendes in Forrester BPMS-Studie
Nächster Beitrag: Magic Quadrant für Business Process Analysis Tools

Kommentarfunktion ist deaktiviert.