Das perfekte BPMS gibt es nicht – Neue Studie von Fraunhofer IESE

15. Dezember 2014

Cover BPMS-Studie IESEInsgesamt 18 Hersteller von BPM Suiten beteiligten sich an der neuen Studie des Fraunhofer IESE, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Jedes Tool wurde in einem ganztägigen Workshop auf Herz und Nieren geprüft. Die Vertreter des jeweiligen Herstellers sollten die Umsetzung eines vorgegebenen Prozesses demonstrieren. Im Laufe des Workshops mussten dann noch zahlreiche, vorher nicht bekannte Änderungen durchgeführt und weitere Features gezeigt werden. Ich durfte bei einigen der Workshops als Gast teilnehmen. Dabei konnte man ein ziemlich umfassendes Bild des jeweiligen Systems gewinnen – abgesehen von einigen Themen, die explizit nicht untersucht wurden, wie beispielsweise Case Management-Funktionalitäten.

In der Gesamtauswertung liegen die untersuchten Tools relativ nahe beieinander. Weder gab es ein richtig schlechtes Tool, noch konnte ein perfektes BPMS als einsamer Spitzenreiter identifiziert werden. Insbesondere die Mächtigkeit der Werkzeuge, d. h. der Abdeckungsgrad der untersuchten Features, ist meist recht hoch, wohingegen beim Bedienungskomfort vielfach noch Luft nach oben ist. Die höchste Gesamtbewertung konnte Bizagi verbuchen. SoftProject ist das Werkzeug mit der höchsten Mächtigkeit. Axon IVY und IBM wurden in den meisten Einzelkategorien mit „gut“ bewertet.

In den Einzelkategorien, wie z. B. Prozessausführung, Prozessmodellierung oder Prozesscontrolling, zeigten sich denn auch wesentlich größere Unterschiede als bei der Gesamtauswertung. Bei der Auswahl des geeigneten BPMS muss man sich folglich genau überlegen, welchen Funktionalitäten man besondere Bedeutung beilegt. So sind etwa die Governance-Fähigkeiten der untersuchten Tools sehr verschieden. Als erste Orientierungshilfe enthält die Studie daher einen Entscheidungsbaum, mit dem man die Tools findet, die die gewünschten Aspekte überdurchschnittlich gut abdecken. Ein genaueres Bild liefern die Einzelanalysen für jede der 18 BPM Suiten.


Adam, S.; Koch, M.; Neffgen, F.; Riegel, N.; Weidenbach, J.:
Business Process Management – Marktanalyse 2014
BPM Suites im Test
Fraunhofer IESE, Kaiserslautern 2014
Download der Kurzfassung und Bestellmöglichkeit

Kategorie: Allgemein, BPM, BPMS 7 Kommentare »

Vorheriger Beitrag: BPMN-Tools schwächeln bei der Unternehmensmodellierung – Studie zum Download
Nächster Beitrag: BPM-Tools und Compliance

7 Reaktionen zu “Das perfekte BPMS gibt es nicht – Neue Studie von Fraunhofer IESE”

  1. José Ayala Villareal

    Ich bin über die Auswahl der untersuchten Produkte habe ich mich etwas gewundert, viele der ausgewählten kannte ich nicht, einige der z.Z. bekannten und sehr mächtigen Suites waren nicht dabei: camunda, inubit, Pega Systems (vielleicht weil eher case management orientiert?), Bonita Soft… Ich verstehe, die Liste musste überchaubar bleiben. Hoffentlich werden die o.g. Produkte in Zukunft berücksichtigt.
    M.f.G.
    José Ayala Villareal

  2. Jens Lichte

    Ja dem kann ich nur beipflichten. Die Auswahl ist wirklich etwas merkwürdig. Aber das zieht sich durch viele Fraunhofer-Studien. Da frage ich mich ob eine unvollständige Betrachtung den stattlichen Preis von 250€ rechtfertigt.

    Gruß

  3. Thomas Allweyer

    In der Studie ist auch die Toolauswahl beschrieben. In einer Marktanalyse wurden 153 Anbieter identifiziert. Davon hatten 98 einen deutschen Vertrieb oder eine deutsche Kontaktadresse. Eine reine Open Source-Lösung wurde herausgenommen, da diese Lösungen nicht im Fokus der Studie standen. Von den 97 angeschriebenen Anbietern antworteten 35, davon meldeten sich 20 zur Teilnahme an. Zwei der untersuchten Tools wurden aus der Bewertung entfernt. Bei dem einen hatte sich herausgestellt, dass es eigentlich kein BPMS im Sinne der Studie ist, beim anderen war die ermittelte Gesamtkonfidenz des Ergebnisses so niedrig, dass ein fairer Vergleich nicht möglich war.

  4. Jens Lichte

    Das ist dann schon ein anderer Schnack.

  5. Vasileios Kospanos

    For a copy of the Fraunhofer IESE Bizagi Profile 2014 please visit this page:

    http://www.bizagi.com/activities/fraunhofer2014/index.html

    Within the English translated version you can find a link for the original version in German.
    Kindest regards
    Vasileios Kospanos
    Bizagi

  6. Fraunhofer IESE Studie bewertet BPM-Suiten | Bertram Geck

    […] fragt sich natürlich, warum nur 20 Tools getestet wurden, wo es doch viel mehr gibt. Dazu sagt Prof. Allweyer: “In einer Marktanalyse wurden 153 Anbieter identifiziert. Davon hatten 98 einen deutschen […]

  7. Toolmarktmonitor zu BPM-Systemen für die Prozessautomatisierung - Preview - Der BPM&O Blog

    […] Schon länger gibt es Studien, die anhand konkreter Szenarien BPM-Systeme auf funktionaler Ebene miteinander vergleichen, bspw. die Fraunhofer IESE Studie zu BPM Suites 2014 . […]