Paper zum Download: Verständliche BPMN-Modelle

21. September 2010

Lesbares BPMN-DiagrammMit ihren zahlreichen Elementen und ausdrucksstarken Konstrukten ist die BPMN zwar eine sehr mächtige Modellierungssprache, doch birgt dies auch die Gefahr, dass man zu komplexe und unübersichtliche Modelle erstellt. Ein typisches Beispiel dafür ist das von der OMG veröffentlichte Modell eines per E-Mail abgewickelten Abstimmungsprozesses in einer verteilten Arbeitsgruppe (E-Mail Voting Process). Auf den ersten Blick erschreckt dieses Modell jeden unbedarften Betrachter, und auch der erfahrene Modellierer muss sich mühsam Schritt für Schritt die Bedeutung des Modells erarbeiten. Auch wenn solche Modelle bei der Detailspezifikation ausführbarer Prozesse ihre Berechtigung haben mögen – um den Ablauf verständlich zu vermitteln, sind sie nicht geeignet. Ich habe daher einmal versucht, das Modell des E-Mail-Abstimmungsprozesses so zu überarbeiten, dass es leichter verständlich ist. Der Artikel beschreibt die Vorgehensweise und die Überlegungen bei der Überarbeitung der Modelle.

Hier geht es zum Download des Papers

Kategorie: BPMN, Modellierung 2 Kommentare »

Vorheriger Beitrag: DHC Vision verwirklicht die Vision eines integrierten Management-Systems
Nächster Beitrag: Prozesse auf dem iPad modellieren

2 Reaktionen zu “Paper zum Download: Verständliche BPMN-Modelle”

  1. BPMN 2010 – Anwendertag - Kurze Prozesse

    […] Nutzung der BPMN 2.0 für die fachliche Modellierung. Unter anderem stellte ich auch noch einmal das hier beschriebene Beispiel vor, das anhand des E-Mail Voting Processes der OMG darstellt, wie komplexe Modelle […]

  2. BPMN 2.0 Handbook - Kurze Prozesse

    […] riechende” Modelle verbessert werden können. In die gleiche Richtung geht auch mein (bereits hier erschienener) Artikel, in dem ich zeige, wie sich ein komplexes, schlecht lesbares BPMN-Modell […]





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.