Agile Prozessgestaltung wie im Film

6. Mai 2020

„Scribble“ bedeutet wörtlich kritzeln. Beispielsweise bezeichnet man damit in der Werbebranche eine grobe Entwurfsskizze. Die Scribble-Methode zur agilen Prozessgestaltung arbeitet ebenfalls mit groben Skizzen zur Visualisierung von Prozessen. Die Vorgehensweise ist ähnlich wie die Gestaltung eines Films oder eines Theaterstücks. So werden beispielsweise Drehbücher und Storieboards erstellt, um die Prozesse einfach und intuitiv zu dokumentieren.

Typische Einsatzszenarien sind die schnelle Etablierung agiler Ablauforganisationen, die Einführung von Prozessen in traditionellen Organisationen und die Schaffung von Akzeptanz für Prozesse.

Wesentliches Prinzip: Das betroffene Team handelt selbstorganisiert. Die am Prozess beteiligten Mitarbeiter entwickeln ihre Prozesse selbst und setzen sie auch um.

Die Methode lässt sich plakativ mit der Formel „3 + 3 = 6“ charakterisieren: Sie umfasst drei Phasen und drei Rollen, und es werden sechs verschiedene Artefakte entwickelt.

Zu den Artefakten gehören das Drehbuch, das die Vision zusammenfasst, eine kundenzentrierte Prozesslandkarte im Scribble-Stil, und die Prozessliste. Hieraus wird eine Aufgabenliste für das Team abgeleitet. Probleme und Risiken werden in einer Hindernisliste dokumentiert. Das Team skizziert den jeweils entwickelten Teilprozess in Form eines Storyboards. Hier wird der Ablauf im Comic-Stil skizziert.

Entsprechend dem agilen Gedanken werden die Prozesse in kleinen Inkrementen entwickelt. Eine Iteration dauert meist zwei bis drei Tage. Typischerweise wird ein Teilprozess in drei bis vier solcher Iterationen komplett entwickelt. Dies schließt mit ein, dass der Prozess simuliert, trainiert und abgenommen ist.

Praktisch eingesetzt wird Scribble vor allem im Service-Bereich, beispielsweise bei Finanzdienstleistern, im IT-Service oder After-Sales-Service – überall dort, wo eine hohe Interaktion erforderlich ist.

Genauer beschrieben ist die Methode in dem unten genannten Buch und auf der Webseite des Autors. Zudem gibt es in der XING-Gruppe „Digitalisierung, BPM und Workflow“ die Aufzeichnung eines interessanten Webinars.


Manfred Brandstätter:
Scribble – Das Arbeitsbuch für agiles Prozessmanagement.
BoD 2016.
Das Buch bei amazon.

Kategorie: Allgemein, BPM, Bücher Kommentare deaktiviert für Agile Prozessgestaltung wie im Film

Vorheriger Beitrag: Bewährte Grundlagen und aktuelle Entwicklungen im Standardwerk zum Prozessmanagement
Nächster Beitrag: KI in der Industrie

Kommentarfunktion ist deaktiviert.