BPMS mit RPA verbinden – am Beispiel Bonita und UIPath

12. August 2021 - 14:01 Uhr

Robotic-Process-Automation (RPA) ist sehr beliebt um Routineaufgaben zu automatisieren. Andererseits eignet sich RPA nicht dazu, gesamte Ende-zu-Ende-Prozesse zu steuern. Dies ist die Stärke von Workflow- oder Business-Process-Management-Systemen (BPMS). Es liegt daher nahe, BPMS und RPA miteinander zu verbinden. Das BPMS kümmert sich um den Gesamtablauf. Bei den einzelnen Aufgaben innerhalb des Prozesses kann es sich entweder um Benutzer-Tasks oder um Systemaufrufe über Schnittstellen handeln – oder aber um Tasks, die von RPA-Bots ausgeführt werden.

In der Community Edition des BPMS Bonita stehen hierfür seit Kurzem Konnektoren zum RPA-System UIPath zur Verfügung. In UIPath kann man ebenfalls Konnektoren zu Bonita nutzen. Zum Testen habe ich einmal zwei kleine Beispiele erstellt:

  1. Im ersten Beispiel liegen Auftragsdaten in Form eines Excel-Sheets vor. Sie werden von einem RPA-Bot eingelesen, der anschließend einen Bonita-Prozess startet und diesem die Daten übergibt.
  2. Im zweiten Beispiel ruft ein Bonita-Prozess einen RPA-Bot auf, damit dieser einen aktuellen Wechselkurs aus einer Webseite ausliest.
Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für BPMS mit RPA verbinden – am Beispiel Bonita und UIPath | BPMN, BPMS, Tools

Connecting BPMS with RPA – using Bonita and UIPath

12. August 2021 - 13:58 Uhr

Robotic Process Automation (RPA) is very popular for automating routine tasks. However, RPA is not very good at controlling entire end-to-end-processes. This is the realm of Workflow or Business Process Management Systems. Therefore, it can be a good idea to connect BPMS with RPA. The BPMS manages the overall process flow. The different tasks in the process can either be user tasks or system calls via interfaces – or tasks that are performed by RPA bots.

The latest version of the BPMS Bonita (community edition) contains connectors to the RPA system UIPath. Vice versa, UIPath also provides connectors to Bonita. I have tested this integration using the following two examples:

  1. In the first example, order data are provided as Excel sheets. They are read by an RPA bot. Then the bot starts a Bonita process and hands over the order data.
  2. In the second example, a Bonita process calls an RPA bot in order to retrieve a currency exchange rate from a website.
Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Connecting BPMS with RPA – using Bonita and UIPath | BPMN, BPMS, English, Tools

Buch mit Anleitung zur Erstellung von Prozessapplikationen mit Bonita

28. Juli 2016 - 15:07 Uhr

Cover Designing Efficient BPM ApplicationsDas vorliegende, englischsprachige Buch führt in die Entwicklung von Prozessanwendungen mit dem BPM-System „Bonita“ ein, dessen kostenfreie Community Edition ich selbst auch in der Lehre einsetze und in meinem BPMS-Buch verwende. Die Möglichkeit zur Erstellung kompletter Prozessanwendungen wurde vergangenes Jahr zusammen mit einigen weiteren Neuerungen in Bonita-Version 7 eingeführt.

Bei vielen BPMS-Installationen bildet eine Task-Liste das zentrale User-Interface. Sie enthält alle von einem Mitarbeiter durchzuführenden Aufgaben, die aus unterschiedlichen Prozessen stammen können. Im Gegensatz dazu hat eine Prozessanwendung eine individuell angepasste Oberfläche. Für den Benutzer ist es gar nicht unmittelbar ersichtlich, dass er mit einem BPMS arbeitet. Als Beispiel wird in dem Buch eine Reisekosten-Anwendung entwickelt. Einstiegspunkt ist eine Webseite mit einer Übersicht der eigenen Reiseanträge und ihrem Genehmigungsstatus. Von hier aus kann man neue Reiseanträge stellen oder vorhandene ändern bzw. stornieren. Dabei wird dann jeweils ein Prozess gestartet. Vorgesetzte sehen auf der Startseite zudem die von ihren Mitarbeitern gestellten Anträge und können diese genehmigen oder ablehnen. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Buch mit Anleitung zur Erstellung von Prozessapplikationen mit Bonita | Allgemein, BPMS, Bücher

Business-Objekte, Verträge und Web-basierte Formulare in Bonita 7

18. Dezember 2015 - 13:21 Uhr

Generiertes InitialisierungsformularBei dem BPM-System Bonita, dessen kostenfreie Community Edition ich in der Lehre einsetze, gab es dieses Jahr einen größeren Releasewechsel auf die Version 7. Glücklicherweise funktionieren die zahlreichen, mit Bonita 6 erstellten Beispielprozesse aus meinem BPMS-Buch weiterhin, die man hier herunterladen kann. Zwischenzeitlich hatte ich Gelegenheit, mir die neuen Features näher anzusehen und sie an einem Beispielprozess auszuprobieren. Die wichtigsten Neuerungen sind: Weiterlesen »

1 Kommentar » | Allgemein, BPMS

Bonita 7 richtet Fokus stärker auf Entwickler

4. Juli 2015 - 12:15 Uhr

Bonita 7 ScreenshotBereits seit einigen Jahren setze ich in der Lehre das BPM-System „Bonita“ ein, und auch die Beispiele in meinem BPMS-Einführungsbuch wurden mit Bonita erstellt. Die Community Edition dieses Systems steht unter einer Open Source-Lizenz und kann beim Hersteller kostenlos heruntergeladen werden. Das System ist relativ schlank und kann ohne besondere Kenntnisse problemlos auf jedem handelsüblichen PC oder Notebook installiert werden. Damit eignet es sich gut für Studenten und Leser des Buchs, die ohne großen Aufwand die Beispiele ausprobieren und eigene Prozesse entwickeln und zur Ausführung bringen können. Zudem gelingt es mit Hilfe der Modellierungskomponente recht zügig und ohne Programmierung, einfache Prozesse zu erstellen und ablaufen zu lassen. Auf diese Weise kann man die im Buch diskutierten Konzepte ziemlich schnell anwenden ohne vorher erst umfangreichen Programmcode erstellen zu müssen. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Bonita 7 richtet Fokus stärker auf Entwickler | BPMS

Mein neues Buch: Eine praxisorientierte Einführung in Business Process Management-Systeme

18. Juli 2014 - 11:13 Uhr

Frontpage BPMS-Buch_klIn dem neuen Buch geht es um Business Process Management-Systeme (BPMS), also um Systeme zur Prozessausführung. Wie lernt man am besten, wie ein solches System funktioniert? Indem man es selbst ausprobiert. Ähnlich wie man zum Erlernen einer Programmiersprache viele Beispielprogramme erstellt und zum Laufen bringt, sollte man für den Einstieg in BPMS möglichst viele ausführbare Prozesse modellieren und zur Ausführung bringen. Aus diesem Grund enthält das Buch über 50 Beispielprozesse, die man auf der Webseite zum Buch herunterladen und selbst ausprobieren kann.

Darunter finden sich nicht nur einfache Standardprozesse, wie sie in typischen Einsteiger-Tutorials verwendet werden, sondern auch Umsetzungen komplexerer Aufgabenstellungen, wie z. B. Mehrfachteilnehmer, Ausnahmebehandlungen, Kollaboration mehrerer Prozesse in unterschiedlichen Systemen, und viele mehr. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Mein neues Buch: Eine praxisorientierte Einführung in Business Process Management-Systeme | BPMS, Bücher

Hilfsmittel zur Auswahl eines BPMS

16. August 2012 - 14:53 Uhr

Wie läuft die typische Auswahl eines Business Process Management-Systems (BPMS) ab? Zunächst trifft man meist eine Vorauswahl aufgrund eines Kriterienkataloges. Die Anbieter, die die Kriterien am besten erfüllen, lädt man zu einer Präsentation ihres Systems ein. Bevor man sich endgültig für ein System entscheidet, spricht man mit ein oder mehreren Referenzkunden über ihre Erfahrungen. Der BPMS-Hersteller Bonita bietet hierfür eine sehr schöne Liste zum Download an (Registrierung erforderlich). Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Hilfsmittel zur Auswahl eines BPMS | Allgemein, BPMS

Paper zum Download: Business Collaboration mit einem BPMS

3. Juni 2011 - 13:37 Uhr

Nicht zuletzt aufgrund eines Kurses, den ich an der Fachhochschule halte, habe ich mich in letzter Zeit etwas mit dem Open Source-BPMS „Bonita Open Solution“ beschäftigt. Die Studenten sollen in diesem Kurs nicht nur individuelle Prozesse implementieren, sondern auch die Prozesse verschiedener Geschäftspartner miteinander integrieren. Dabei treten natürlich eine Reihe von Fragen auf. Z. B. muss geklärt werden, wie die auszutauschenden Nachrichten aufgebaut sind und wie der Austausch technisch realisiert werden soll. Auch muss beispielsweise darauf geachtet werden, dass die empfangenen Nachrichten den richtigen wartenden Prozessinstanzen zugeordnet werden.

In diesem Zusammenhang ist mal wieder ein Paper entstanden, in dem ich den Entwurf und die Implementierung einer solchen Business Collaboration detailliert beschreibe. Technisch wurde der Nachrichtenaustausch ganz simpel dadurch realisiert, dass jeder Partner seine Nachrichten in eine Datenbanktabelle schreibt, die somit als eine einfache Message Queue genutzt wird. Jeder Partner verfügt außerdem über einen Prozess, der regelmäßig überprüft, ob neue Nachrichten angekommen sind.

Das englischsprachige Paper richtet sich sowohl an Leser, die sich prinzipiell mit der Thematik beschäftigten, als auch an solche, die die Prozesse selbst in Bonita implementieren oder als Anregung für ihre eigenen Implementierungen nutzen wollen. Die entwickelten Prozesse können auch heruntergeladen und in Bonita importiert werden.

Zum Download des Papers

1 Kommentar » | Allgemein, BPMN, BPMS